Historie

Gründung des Vereins

Der erste Fußballverein im Kreis Wittgenstein wurde am 9. Juli 1919 unter dem Namen „Sportverein Wittgenstein 1919“ gegründet. Der Verein wollte neben dem Fußball auch alle Arten der Leichtathletik, Stafettenlauf usw. pflegen
 
Als Mitglieder ließen sich am ersten Versammlungsabend 50 Personen eintragen. Ein Beweis für das rege Interesse, dass man auch in Laasphe den Sport entgegenbringt.

Am 19. Juli 1919 wurden drei Seniorenmannschaften bestimmt.

Die I. Mannschaft war wie folgt aufgestellt:

Tor: L. Roth

Verteidiger: Klinkert, Chr. Roth

Läufer: P. Schröder, L. Schneider, Rindfleisch

Stürmer: ten Dam, Steinhaus, Bormann, Fr. Walle, Fr. Roth

Spielführer: ten Dam

 

Am 27. Juli 1919 trug der hiesige Sportverein das erste Fußballspiel aus. Gespielt wurde in Biedenkopf gegen die 1b Mannschaft des dortigen Fußballvereins.

Fußball Verein Biedenkopf – Sportverein Wittgenstein 5:3 (0:3)

In der 1. Halbzeit überlegenes Spiel der Laaspher Mannschaft, was auch in dem Resultat von 3:0 Seinen Ausdruck findet. Namentlich die beiden Laaspher Flügelstürmer lieferten ein brillantes Spiel. In der Halbzeit wechselte Biedenkopf entgegen allen Fußballregeln zwei seiner Spieler gegen zwei ausgeruhte aus. Die Laaspher waren stark im Nachteil, da ihr Spielführer ten Dam infolge einer Beinverletzung nur noch als Statist mittun konnte. Biedenkopf kam dadurch mehr auf, allerdings waren die Biedenköpfer Spieler durchweg flinkere Läufer, und erzielten noch kurz hintereinander 5 Tore, darunter einen Elfmeter. Kurz vor Schluß blieben noch einige gute Chancen vor der Laaspher Stürmerreihe unausgenutzt. Ein unentschiedenes Resultat hätte dem Spielverlauf eher entsprochen. Der Schiedsrichter war seiner Aufgabe nicht gewachsen, auch war der Spielplatz miserabel.

 

Am 14. August 1919 fand die erste Generalversammlung des Vereins statt. Es wurde erklärt, dass die Stadt Laasphe sich dazu bereit erklärt hatte, die  unterhalb des Lokomotivschuppens gelegene Wiese von der Kirchengemeinde zu pachten und so einen Sportplatz zu beschaffen. Zudem wurden die Vereinfarben rot-weiß und das Vereinslokal "Gasthof Koch" bestimmt.

Am 12. Oktober 1919 fand ein Stafettenlauf durch Laasphe an. Das Ereignis wurde gut besucht und alle waren hoch gespannt, wer das Nachbarschaftsduell zwischen Bad Laasphe und Niederlaasphe gewinnen würde. Am Ende gewann Bad Laasphe deutlich die 1500 Meter in 3:32 Minuten. Im Anschluß stand das Fußballwettspiel zwischen der 1. Mannschaft des FC Falke Niederlaasphe und der des SpV. Wittgenstein an.

Die Ergebnisse:
FC Falke Niederlaasphe - SpV. Wittgenstein 0:4
FC Falke Niederlaasphe II - SpV. Wittgenstein II 0:6
 
Dies war gleichzeitig das letzte Spiel vom Spielführer der 1. Mannschaft Julius ten Dam, der nach Köln zog um dort eine Arbeitsstelle anzunehmen. Zudem legte der 1. Vorsitzende, Herr Rudolf Dresler, sein Amt nieder. Nachfolger wurde Herr Rudolf Melsheimer.

Am 11. November 1919 absolvierte der SpV. Wittgenstein ein Fußballwettspiel gegen die Versorgungsstelle Siegen. Der Kampf endete 2:2, unentschieden.

Am 03. Dezember 1919 ernannte der Sportverein Wittgenstein 1919 in der Versammlung seine Durchlaucht den Fürsten August von Wittgenstein zu seinem ersten Ehrenmitglied.