FC Hilchenbach - SG 28.08.16

Erste geht in Hilchenbach trotz Führung leer aus

FC Hilchenbach – SG Laasphe/Niederlaasphe 3:1 (2:1)
Tore: 0:1 Tim Strack (2.), 1:1 Fabian Hartnack (24.), Fabian Schmitt (42.), Alex Bredin (60.)

Auch im dritten Spiel der Saison musste die Mannschaft aus Laasphe und Niederlaasphe den Heimweg ohne Punkte im Gepäck antreten. Dabei war der Start in die Partie gegen eine Mannschaft „auf Augenhöhe“ verheißungsvoll. Denn bereits nach zwei Minuten konnte man durch Tim Strack in Führung gehen. Nach einer Kopfballverlängerung durch Nils Bergen setzte sich Tim Strack gut gegen zwei Gegenspieler im Strafraum durch und schweißte die Kugel zur Führung ins Netz (2.).

Im Folgenden blieb die SG gut im Spiel und hätte bei konsequenterer Spielweise sogar nachlegen können. Doch man verpasste es zwingend ins letzte Spielfelddrittel zu spielen oder den Abschluss aus der zweiten Reihe zu suchen. Die Gastgeber aus Hilchenbach erarbeiteten sich nun ein leichtes Übergewicht und waren durch die beiden Spitzen Burak Erdem und Fabian Schmitt stets variabel und quirlig. Der Ausgleich fiel dann nach einer Standardsituation. Trotz klarer Zuteilung kam Fabian Hartnack aus ca. 10 Metern frei zum Kopfball und nagelte den Ball mit einer solchen Geschwindigkeit in die Maschen, dass Hilchenbachs Platzwart Angst um das Tornetz haben musste (24.). Kurz vor der Halbzeit der nächste Nackenschlag. Fabian Schmitt nutzte eine Kontersituation im Laufduell mit Fabrizio Paura und ließ Philipp Georg im SG-Tor keine Chance (42.), sodass man mit einem Rückstand in die Kabinen ging.

Nach der Pause dann ein ähnliches Bild. Die Gäste aus Laasphe und Niederlaasphe agierten im Spiel nach vorne zu oft zu kompliziert und boten den Hilchenbachern einige Räume zum Kontern, die diese zum Glück (noch) nicht nutzen konnten. Eine halbe Stunde vor Schluss nutzte das Heimteam eine dieser Gelegenheiten dann doch und sorgte durch Alex Bredin für die Vorentscheidung (60.).
Der Aufsteiger kam zwar durch Nils Bergen per Schuss aus kurzer Distanz und Ludwig Seibel per Freistoß noch zu zwei Lattentreffern, ein weiterer Treffer war allerdings nicht vergönnt.

Fazit:
Wie schon in der Vorwoche hatte man über weite Strecken gut mitgehalten und sich das Lob des Gegners verdient. Allerdings sprang erneut nichts Zählbares heraus. Fehler im Spiel nach vorne sowie eine mangelhafte Rückwärtsbewegung machen es den Gegnern derzeit zu leicht zu Chancen zu kommen. Trotzdem sollte man beachten, dass (gerade gestern) wichtige Spieler gefehlt haben und man trotzdem die Möglichkeiten hatte etwas aus Hilchenbach mitzunehmen. Allerdings sollte man in kommenden Spielen einige Fehler abstellen und insbesondere an der Körpersprache nach einem Rückschlag arbeiten, um die ersten Punkte einzufahren.

Aufstellung SG Laasphe/Niederlaasphe:
Philipp Georg, Jan-Moritz Höbener (Christian Koenemann), Martin Uvira, Tobias Herr, Fabrizio Paura, Andrej Seibel (Dominik Sagave), Philipp Höse (Kapitän), Franz Barth, Tim Strack, Ludwig Seibel, Nils Bergen

Ersatzbank:
Jonas Löning, Patrik Uvira

Von Chris Gebert