SG Laasphe/Niederlaasphe - FC Hilchenbach

SG Laasphe/Niederlaasphe – FC Hilchenbach 2:2 (0:1)

Tore: 0:1 Burak Erdem (16.), 0:2 Fabian Schmitt (54.), 1:2 Ludwig Seibel (67.), 2:2 Shivan Mohammed (71.)

Ein Spiel, dass sich sehr gut mit nicht allzu beliebten Floskeln zusammenfassen lässt: „Hätte, wenn und aber“, oder „Wenn du die Tore vorne nicht schießt, kassierst du sie hinten.“

Hätten Fabrizio Paura, Jan Höbener, oder Tim Strack ihre hochkarätigen Chancen genutzt, als diese mehr oder minder freistehend vor Gästekeeper Maximilian Heß auftauchten, doch die Nerven nicht behielten, wäre man sicher nicht mit einem Rückstand in die Halbzeit gegangen. Doch das Leben findet eben zumeist nicht im Konjunktiv statt. Weil der Gast aus Hilchenbach seine einzige nennenswerte Chance zur Führung durch Burak Erdem nutzte und eben genannte eben nicht trafen, hieß es nach Halbzeit eins: 0:1.
Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel der nächste Dämpfer. Nach einer schönen Flanke von der rechten Seite nutzte Fabian Schmitt einen Stellungsfehler und vollendete trocken per Volleyschuss aus kurzer Distanz. Doch im Gegensatz zu anderen Spielen in dieser Saison steckte die Elf von Martin Uvira nicht auf und hielt am, bis dato, überzeugenden Spiel nach vorne fest. Zwar vergab Ludwig Seibel mit einer hundertprozentigen Chance zunächst den Ausgleich, machte es aber wenige Minuten später besser. Nach einem Freistoß von Tim Strack auf den zweiten Pfosten war „Luddi“ als Letzter am Ball und bugsierte diesen irgendwie ins Tor. Kurz später setzte sich erneut Ludwig Seibel auf der linken Seite gekonnt in Szene und bediente den kurz zuvor eingewechselten Shivan Mohammed, der aus kurzer Distanz einschob. Abschließend nochmal der Konjunktiv: Hätte Shivan Mohammed kurz vor Schluss im Duell mit dem Torwart vielleicht etwas energischer den Abschluss gesucht, wäre sogar der Sieg möglich gewesen. War er aber nicht…

Fazit:

Eine wirklich gute und gerade im Spiel nach vorne ansehnliche Mannschaftsleistung. Trotz einiger personeller Sorgen verkaufte sich die Mannschaft über weite Strecken nicht wie ein Tabellenvorletzter und wird mit solchen Leistungen sicher noch den ein- oder anderen Punkt einsammeln.

Aufstellung SG Laasphe/Niederlaasphe:

Philipp Georg, Tobias Herr, Christian Koenemann, Fabrizio Paura (Shivan Mohammed), Jonas Löning, Philipp Höse (Kapitän), Nils Bergen, Ludwig Seibel, Jan Schneider, Tim Strack, Jan Höbener